Menschen Stehen um einen Tisch und besprechen etwas
Hotel net solutions auf der Hotel Optimal Holiday Konferenz
Ein Raum mit vielen Menschen, auf der Seite stehen Plakate von Ghezzo
Mehrere Menschen sitzen in einem Konferenz Saal und hören den Referent:innen zu.

Digital Signage, BYOD, Cloud, Apps, Smart TV und Self Services – Wie Digitalisierung Hotels messbaren Nutzen bringt

von

Markus Marek

Die Digitalisierung muss den Hoteliers einen klaren Vorteil bringen. Entweder muss ein Worklflow deutlich besser werden, oder es muss der Revenue steigen, oder der Gast muss einen deutlichen Vorteil spüren – am besten alles zusammen. Markus Marek von Betterspace verfolgt dieses Ziel.

Autor: Alexander Ghezzo

Ghezzo: Wie schätzen Sie den Digitalisierungsgrad der österreichischen Hotellerie ein?

Marek: Ca. 30% aller österr. Hoteliers nutzen digitale Hilfsmittel in der Gästekommunikation. Gemäß der Guest Journey Stufen „Pre-Stay / Stay / Post-Stay“, findet man gerade in der aktiven Aufenthaltsphase des Gastes digitale Defizite in vielen Hotels: z.B. Digital Signage Lösungen, BYOD-Lösungen / Apps oder Webapps, Device Lösungen auf dem Zimmer, Wlan Landingpages, zukunftsweisende TV Lösungen mit einfacher Bedienung, Terminallösungen, Smart Check Out, etc.

Auch in der Pre-Stay Phase gibt es noch großen Nachholbedarf vor allem im Bereich Online Check In / Registrierung.

Ghezzo: Viele Hotels scheinen Digitalisierung eher als das Einführen einzelner Features und nicht als grundlegende Neuorientierung. Wie sollen Hotels sich dem Thema am besten nähern?

Marek: Hotels schöpfen das gesamte Potenzial von Digitalisierung erst richtig aus, wenn Sie nicht auf Insellösungen, sondern Verbindungen setzen. Deswegen fördern wir einen 360° Ansatz, mit umfangreichen Schnittstellen und Lösungen für digitale Gästekommunikation, Energiemanagement und Hotelnetzwerk. Natürlich müssen die digitalen Lösungen zum jeweiligen Hoteltyp passen und Hoteliers sollten dementsprechend gut von Anbietern beraten werden. Die Mixtur macht es aus – die Digitalisierung in der Hotellerie soll für beide Seiten (Gast und Hotelier) nützlich sein mit Fokus auf folgendes Ergebnis: Steigerung der Gästezufriedenheit & Schaffung eines „Hotelerlebnis“ Steigerung der Hotelumsätze & sinkende Betriebskosten Optimierung von Workflows

Ghezzo: Sicherheit im Umgang mit persönlichen Daten ist ein riesiges Thema für die Hotellerie. Bergen Cloudlösungen hier nicht große Risiken?

Marek: Der Weg in die Cloud, sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich, ist nicht mehr zu stoppen. Ratsam ist es bei jedem Cloud-Anbieter zu erfragen, auf welchem Server und Standort die Daten exakt gehostet werden. Bei uns wird Datenschutz großgeschrieben und bei der Entwicklung unserer Lösungen frühzeitig berücksichtigt.

Ghezzo: Welche Trends und Innovationen erwarten Sie bei der Digitalisierung der Tourismusbranche?

Marek: Generell hinkt die Hotelindustrie immer etwas in Sachen Digitalisierung hinterher. So werden sich digitale Lösungen, wie Online Check In & digitaler Meldeschein, mobile Key und Check In/Out Terminals stark in den kommenden beiden Jahren durch setzen. Diese Lösungen wirken auch gerade bei dem aktuellen Personalstand und zugehöriger Fluktuationsraten in der Hotellerie sehr unterstützend.

Ghezzo: Was ist die Story hinter Betterspace? Wieso haben Sie sich genau auf diese Branche spezialisiert?

Marek: Betterspace ist ein ganzheitlicher Anbieter für Digitalisierungs- und Automasierungslösungen in der Hotellerie mit Fokus auf drei Segmente: www.betterspace360.com Digitale Gästekommunikation / Mobile Guest Journey Energiemanagement Netzwerk- und TV Lösungen Über 60 Mitarbeiter an drei Standorten in Deutschland und Österreich Über 700 Hotelpartner in 10 Ländern Ausgründung Fraunhofer Institut und Digitalisierungsspezialist seit 2014

Unsere Kernkompetenz ist die ständige Erweiterung unseres Schnittstellenportfolios zu über 35 PMS und vielen anderen Hoteltechnologiepartnern (POS, Reputationsmanagement, Hotelkommunikationssoftware, etc.)

Ghezzo: Wie wird sich Ihr Unternehmen weiterentwickeln?

Marek: Neben unseren bestehenden und viel genutzten Produkten wie iQ Tab und iQ Roomcontrol, haben wir großen Fokus auf die Optimierung unser iQ App (Web-App) mit Online Check-In, Bestellungen sowie Smart Check Out gelegt. Des Weiteren bieten wir mit iQ TV (inkl. Hardware) eine zukunftsweisende TV- over IP Lösung für Hoteliers an, mit einfachster Bedienung des Fernsehgerätes via Smartphone des Gastes. Unser iQ Check In Terminal ist auch bereits als neues Produkt verfügbar.

Mehr über Betterspace

Treffen Sie Markus Marek auf der Hotel Optimal Digital 4

Zurück