Glasfaserinfrastruktur als Basis des technischen Fortschritts und von Lebensqualität in Österreich

by Alexander Ghezzo

Ohne High-Speed Internet geht bald gar nichts mehr. Die smarte Stadt, das sichere Gebäude, die Verkehrswege, die Arbeitswelt, das Bildungswesen, die Kommunikation der Maschinen, das globale Streamen, die Liste, der von einer guten Internetverbindung abhängigen Bereiche, ließe sich unendlich fortsetzen.

Brana Mladenovic leitet bei A1 den Bereich Real Estate-Partnership, den die Immobilienbranche ist ein wichtiger Eckpfeiler, wenn es um die digitale Versorgung der österreichischen Haushalte und Arbeitsplätze geht. Im Zuge der Vorbereitung unserer Immobilienkonferenzen 2023 haben wir mit Brana über die Ziele und Herausforderungen beim Glasfaser-Ausbau gesprochen.

Alexander Ghezzo: Glasfaserausbau hat in Österreich aktuell mehr Rückenwind denn je. Wie beurteilst Du den aktuellen Stand?

Brana Mladenovic: In den letzten Monaten hat der Glasfaserausbau in Österreich ein beeindruckendes Tempo erreicht. So treibt A1 den Ausbau mit einem Team von über 500 Mitarbeiterinnen in ganz Österreich voran. Alleine im Vorjahr wurden mehr als 5.000 Kilometer Glasfaser verlegt und mehr als 150.000 Haushalte direkt an das Glasfasernetz angeschlossen. Diese haben nun die Möglichkeit auf eine zukunftssichere Breitbandversorgung mit Downloadraten von bis zu 1.000 Mbit/s.

Unser Fokus liegt nicht nur auf dem Ausbau in den Städten, sondern auch auf der Glasfaser-Anbindung ländlicher Gemeinden. Denn wir sind überzeugt, dass eine flächendeckende Breitbandinfrastruktur der Schlüssel zu einem sicheren Wirtschaftsstandort ist.

Gleichzeitig profitieren die Einwohnerinnen und Einwohner von einer erheblichen Steigerung der Lebensqualität. Hohe Bandbreiten ermöglichen die Nutzung datenintensiver Anwendungen –  angefangen bei 4k-Streaming bis hin zu Videokonferenzen, Cloud Services oder Gaming.

Für Immobilienbesitzer bedeutet die Anbindung an das Glasfasernetz zudem eine beträchtliche Wertsteigerung, denn eine gute Breitbandanbindung gehört schon jetzt zur selbstverständlichen Infrastruktur einer Immobilie, vergleichbar mit Wasser, Kanal und Strom.

Alexander Ghezzo: Warum ist der Ausbau gerade so wichtig? Mit welchen Datenverbräuchen rechnet Ihr?

Brana Mladenovic: Die Digitalisierung der letzten Jahre hat zu einer enormen Zunahme des Datenverkehrs geführt. Multimediale Anwendungen erfordern hohe Datenraten, um reibungslos zu funktionieren. Das Glasfasernetz erfüllt diese Anforderungen von heute und bereitet Immobilien gleichzeitig auf die Technologien und Innovationen der Zukunft vor. Denn wir gehen davon aus, dass der Bedarf an Bandbreite auch in Zukunft enorm wachsen wird – einerseits durch die zunehmende Verbreitung von hochauflösendem Videocontent und beispielsweise der Nutzung von virtueller Realität (VR), andererseits durch die Anbindung einer Vielzahl von Geräten im dem Internet der Dinge, die das Zuhause zum Smart Home machen.

Aber auch Bereiche wie Gesundheit und Pflege werden sich in naher Zukunft durch die Digitalisierung deutlich ändern. Um diese Möglichkeiten in Zukunft auszuschöpfen, gilt es jetzt die Immobilien mit Glasfaser zu versorgen.

Alexander Ghezzo: Ihr arbeitet dabei eng mit der Immobilienbranche zusammen. Wie funktioniert die Zusammenarbeit? Wie ist Euer Angebot?

Brana Mladenovic: Ja, über unsere regionalen Betreuer stehen wir in persönlichen Kontakt mit Bauträgern, Elektroplanern, Architekten und Hausverwaltungen. Im Neubau beraten diese Ansprechpartner zur Infrastruktur und Technologien im neuen Gebäude. Stehen von der Planung bis zur abgeschlossenen Errichtung und die anschließende Vermarktung/Schlüsselübergabe als Ansprechpartner zur Verfügung.

Das gewünschte A1 Produkt steht am Einzugsdatum zur Verfügung und wertet die Immobilie weiter auf. Dies bieten wir nicht nur für neue Wohnungen, auch für Umzüge in bereits bestehende Wohnungen haben wir unsere Angebote/Services erweitert.

Im A1 Glasfaser – Flächenausbau beraten Kollegen ebenso durchgängig von der ersten Information bis zur Umsetzung. Sie informieren welches Objekt ist im Ausbaugebiet betroffen, vereinbaren die technische Begehung, ob und wie Glasfaser bis in die Wohnungen verlegt werden kann und stellen in Folge ein Angebot über die Versorgung des Objektes mit Glasfaser.

Eine Produkt/Provider Wahl kann dann im Anschluss vom Bewohner über bekannte Wege getroffen werden.

Alexander Ghezzo: Immer wieder hört man aus der Branche: „Wir wollen uns nicht auf einen Provider festlegen.“ Welches Risiko steckt hinter dieser Frage. Wie begegnet Ihr dieser Aussage?

Brana Mladenovic: A1 baut im Unterschied zu manch anderen Provider ein offenes Glasfaser Netz. Dies gewährleistet auf der einen Seite eine bessere Auslastung und dadurch Wirtschaftlichkeit des Ausbaus für A1 und die Partner. Auf der anderen Seite gilt für Eigentümer und Bewohner bei dieser Ausbauvariante, dass kein Bewohner verpflichtet ist, auf Glasfaser oder ein neues Providerprodukt zu wechseln. Er hat weiter freie Providerwahl durch das offene Glasfaser Netz von A1.

Alexander Ghezzo: Was sind die Herausforderungen beim Glasfaserausbau?

Brana Mladenovic: Der Ausbau ist natürlich in dicht besiedelten Gebieten einfacher umzusetzen als am Land, wo die Entfernungen zwischen einzelnen Immobilien für eine rentable Glasfaseranbindung auch mal zu groß werden können. Eine weitere Herausforderung sind sicher Genehmigungsverfahren und bürokratische Hürden, die den Glasfaserausbau verzögern können. Hier gilt es partnerschaftlich mit Gemeinden und Behörden zusammenzuarbeiten – mit dem Ziel, dass jeder Haushalt die Möglichkeit auf eine Breitbandanbindung hat.

Alexander Ghezzo: Momentan hat man das Gefühl, dass sich die Ereignisse gerade in Sachen technologischer Weiterentwicklung überschlagen. Welche technologischen Schritte und Entwicklungen schaut Ihr Euch genauer an?

Brana Mladenovic: Neben dem Ausbau der digitalen Infrastruktur – insbesondere des Glasfasernetzes und 5G beschäftigen wir uns mit allen digitalen Diensten, die unser Leben einfacher und unsere Arbeit effizienter machen. Das sind beispielsweise Cloud Services, die bereits von uns beruflich und auch privat genutzt werden und uns bei der Speicherung, Verarbeitung und Bereitstellung von Daten unterstützen.

Auch das Internet der Dinge ist ein großes Thema, das uns seit Jahren begleitet – sowohl im Privatkundenbereich als auch in der Industrie oder im Rahmen der Entwicklung von Smart City Lösungen, wie intelligente Verkehrssysteme und vernetzter Infrastruktur.

Und über allem steht natürlich die Cybersicherheit, denn wir sehen es als eine unserer Kernaufgaben, Sicherheitslösungen im Dienste unserer Kund:innen einzusetzen, die Daten sicher in Österreich oder Europa zu speichern und möglich Angriffe zu verhindern.

Treffen Sie Brana Mladenovic persönlich auf der 14. GBB Green & Blue Building Conference

Mehr zu A1

Fragen gerne per Mail an; immobilienonline@a1.at

Für Sie ausgewählt

Leave a Comment